Akupunktur

Die chinesische Medizin entwickelte sich ca. im 3 -4- Jahrhundert vor Christus . So wurden damals Parallelen zwischen den Kräften der Natur und bestimmten inneren Organsystemen enteckt. Diese Organsysteme wurden mit Elementen aus der Erde verbunden. Bsp.: die Organe Blase und Niere gehören zu dem Element Wasser. Da die verschiedenen Elemente in der Natur voneinander abhängig sind um harmonisch funktionieren zu können 

( Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz ) sind folglich auch die darin festgelegten Organe in einer optimalen Funktion für einander verantwortlich.

Durch den lebendigen Organismus fließt ein unsichtbares Leitbahnsystem, die „ Meridiane“. Durch diese Meridiane fließt Energie, die in Verbindung zu den einzelnen Organen stehen und diese auch versorgen.

Sollte nun eines der Organe in Körper krank werden ( z.B. eine Erkältungskrankheit – diese entsteht durch den Eintritt von Kälte in den Körper) wird die optimale Versorgung gestört. In diesem Fall besteht beim Tier die Möglichkeit, durch Punktion der Meridiane ( Akupunktur) Energie zuzuführen um die Disharmonie, die in dem erkrankten Organ entstanden ist wieder auszugleichen.

 

 


 

 

Kontakt:

Tierheilpraxis Boden

Susanne Boden

Talstr.5

54636 Ehlenz

0162/7895353

info@der-natuerliche-weg.net

 

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung


 

 

Gefällt mir